Dezember 2018

Der legendäre schwarze Mann mit rotem Helm! – gefährlich anmutend driftet er vor dem Pfaffenhofener Kirchturm!
Mit ihm sind Generationen groß geworden, denn das Layout der Pfaffenhofener Speedway-Rennplakate hat sich über Jahrzehnte nicht geändert – so wurde der schwarze Drifter zum Markenzeichen! …wenn die gelben Poster hundertfach am Straßenrand zu sehen waren …wusste jeder: Bald sind wieder die Speedwayfahrer in der Stadt!

Am 01. Mai 1985 wiederum sollte Erik Gundersen, der amtierende Speedwayweltmeister in die Kreisstadt kommen …“sollte“ …weil das Rennen am Maifeiertag nicht stattfinden konnte! – Dauerregen hatte den Belag dermaßen aufgeweicht, dass an Speedway nicht zu denken war! …Gundersen kam trotzdem …und zwar einige Wochen später: Anfang Juni konnte das Spektakel (mit fast der gleichen Besetzung) nachgeholt werden!

Die Nummer Eins der Welt war dann auch eine Klasse fürs sich und siegte souverän! …was sonst noch zu erwähnen wäre: Ivan Mauger, der neufache Weltmeister (Speedway und Langbahn) verabschiedete sich auf unserer Bahn von seinen Fans in Deutschland! …und das, im Pfaffenhofener Outfit (auf dem Bild mit Max Wenger, dem langjährigen Rennsekretär):