Pfaffenhofener Motorsport-News: …Jürgen Fuchs mit tollem Comeback / MariusZug beendet eine sehr starke Debüt-Saison!

Foto: Burgstaller / Pfaffenhofener Kurier

Er war einmal ein Weltklasse-Motorradpilot!!! …und am vergangenen Wochenende gab er eindruckvolles Comeback: Auf dem Hockenheimring fuhr Jürgen Fuchs auf das Podium …siehe: HIER!

Gratulation auch an dieser Stelle dem ersten Junior-Champion der neuen ADAC GT4 Germany: Marius Zug aus Pfaffenhofen! Sauber gemacht, Marius. Das war eine beeindruckende Leistung! …ganz nebenbei wurde der Rookie neulich auch noch Vize-Europameister! siehe: HIER!

BAHNSPORT-ENDSPURT IN BAYERN: Nur noch dreimal knattern die Motoren …seid dabei!

Der Herbst ist da …und die Bahnsport-Saison geht zu Ende!!! In Bayern gibt es heuer nur noch dreimal die Gelegenheit, die Stahlschuh-Artisten beim Driften zu bewundern: Die Devils aus Landshut wollen zum 20. Mal Deutscher Meister werden. Dafür müssen am kommenden Sonntag, gegen die Wikinger aus Brokstedt, möglichst viele Punkte eingefahren werden. Eine Woche später steigt in Pfarrkirchen das Finale um die DMSB-Meisterschaft für Seitenwagen (Nachholtermin). Für heuer endgültig zum letzten Mal, staubt es dann am 13. Oktober in Olching …zum Saisonabschluß wird hier traditionell das Goldene Band der Schlossbrauerei Maxlrain ausgefahren!

SCHADE! -Radio Ilmwelle gibt´s bald nicht mehr!

RADIO ILMWELLE – UNSER MEDIENPARTNER – STELLT LEIDER DEN SENDEBETRIEB EIN (!) …eine Nachricht, die uns traurig stimmt! Ihr habt uns bei unseren letzten Veranstaltungen (Hopfenland-Rallye Sprint 2018 / Drift on Ice 2019) intensiv und werbewirksam begleitet …immer wieder waren wir bei Euch im Sendestudio … …dabei ist ein sehr netter Kontakt entstanden!!! Mike Weber Heiko Fekete Tobi Forster Maxi Lauterbach …DANKE (!!!) …für die tolle Zusammenarbeit …macht´s gut! …hoffentlich sehen wir uns mal wieder!

Bahnsport-News: Bielmeiers Auftritte im Norden/Grobauer nimmt Abschied von der Insel!

Am vergangenen Samstag, in Werlte, beim Rennen um den Deutschen Bahnpokal erreichte Julian Bielmeier den 5. Platz: „Zufrieden bin ich damit überhaupt nicht , ich hatte sehr guten Speed aber einfach bescheidene Starts! Ich musste mich immer von hinten nach vorne kämpfen … das kostete mich einfach einen Podiumsplatz! …Perfekt lief es für ihn dann aber einen Tag später: Beim Event in Angenrod siegte Julian mit maximaler Punktezahl!

Valentin Grobauer dagegen, hat auf eigenen Wunsch sein Engagement auf der britischen Insel beendet …er wird nicht mehr für die Somerset Rebels an den Start gehen!