Juli 2018

Sie bildeten 1973 das Pfaffenhofener Bundesliga-Team, v.l.: Albert Stickl, Herbert Sicheneder, Albert Strasser, Teamchef Max Wenger, Otto Weiß und Hubert Kullmann

„Der Tag, an dem unserer Mannschaft alles gelang“

…notierte Teamchef Max Wenger in eines der vielen MSC-Fotoalben. Gemeint ist dabei der 06. Mai 1973 …und in der Tat wuchsen die „Wenger-Buam“ an jenem Sonntag über sich hinaus, wie Sie den Original-Zeilen des Pfaffenhofener Kuriers entnehmen können:

Pfaffenhofen – In der Speedway-Bundesliga verteidigte die Mannschaft des MSC Pfaffenhofen am Sonntag im eigenen Stadion vor über 10 000 Zuschauern ihre Spitzenposition. Die Pfaffenhofener siegten mit 29 Punkten vor Kempten (27), Olching (26) und Krumbach (14). Meister MSC Olching wird es nun schwer haben, die Pfaffenhofener, die bisher insgesamt 85 Punkte sammelten, noch einzuholen.

Allerdings waren die Olchinger diesmal nicht gerade vom Glück begünstigt. Hans Siegl (Olching) unterstrich mit vier Siegen seine Spitzenstellung. Hubert Kullmann (Pfaffenhofen) fuhr mit einem Schnitt von 74,2 KM/H die schnellste Laufzeit.